News

10. September 2019 – Seminar Lohngerechtigkeit – Fair Compensation

 Referent

Nach beruflichen Stationen bei nationalen und internationalen Versicherungsunternehmen und einem der globalen „Big 4“, gründete Urs Klingler 2010 die klingler consultants ag. Seit 2001 doziert er darüber hinaus zu den Themen Gesamtentlöhnung und Personalcontrolling sowie zur strategischen Ausrichtung der Personalfunktion an verschiedenen Universitäten und Hochschulen. Urs Klingler ist Lehrgangsleiter des CAS „Compensation & Benefits Management“ und Generalsekretär der „Association of Compen-sation & Benefits Experts“.

Elemente einer fairen und gerechten Vergütung

Es sind die Mitarbeitenden, die den Wert und den Erfolg eines Unternehmens schaffen. Jedes Unternehmen strebt daher ein faires und gerechtes Gehaltssystem an, das als Basis für die Motivation und Bindung aller Arbeitnehmer an die Firma im Einklang mit den zentralen Unternehmenszielen dienen soll. Es versteht sich dabei von selbst, dass Unternehmen im Hinblick auf interne Lohnfairness bestrebt sind, Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Alter oder Nationalität möglichst zu vermeiden.

Das Seminar zeigt unterschiedliche Ursachen für den Gender-Lohn-Gap auf und vermittelt den Teilnehmern praxisnahe Lösungsansätze, die die Lohngerechtigkeit zwischen Mann und Frau langfristig fördern.

Tauschen Sie sich im Rahmen dieses exklusiven Seminars auf Augenhöhe mit Fachexperten und Teilnehmern aus und knüpfen Sie wertvolle Kontakte.

Veranstaltungsort: A1 M.O.V.E., Bändliweg 20, 8048 Zürich

Kosten: CHF 450.-

Seminargebühren nur bei einer Abmeldung bis zum 30. August 2019 möglich ist. Die Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung des Seminars ist 10 Personen

acbe_Fair Compensation_Factsheet_d_ukl CAS CBM-D Brochure 2019

kc_Bestellformular_Buch C&B

CAS CBM-D Brochure 2019

Flyer_ Seminar_Incentive Plans als Teil der Gesamtvergütung_DRUCK

Wissen von Unternehmen zum Thema Burnout

Ich bin Studentin an der Kalaidos Fachhochschule in Zürich und schliesse aktuell meinen Bachelor in Wirtschaftspsychologie ab.

Im Rahmen meiner Bachelor-Thesis untersuche ich das Wissen von Unternehmen zum Thema Burnout mittels eines Fragebogens. Dieser richtet sich an PersonalleiterInnen in Deutschschweizer Grossunternehmen (> 250 Mitarbeiter). Ziel ist es den Vergleich zur Wissenschaft zu ziehen und die Unternehmen mit den erzielten Ergebnissen in ihren Präventionsmassnahmen zu unterstützen.

Link zur anonymen Umfrage: https://kalaidos.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_9v3CMgLhPKg0r3v

Optional können Sie Ihre Kontaktdaten angeben und damit die Ergebnisse der Umfrage erhalten und/oder an der Verlosung einer hochwertigen Kiste Wein von Vergani teilnehmen. In beiden Fällen wird Ihre E-Mail-Adresse ausschliesslich für den von Ihnen gewünschten Zweck herangezogen.

Besten Dank für Ihre rasche Rückmeldung bis spätestens 13.06.19. Ihre Unterstützung ist sehr geschätzt.

Freundliche Grüsse

Samaneh Ramazani

Sehr geehrte HR Verantwortliche

Sie fragen sich wahrscheinlich auch, wie Sie Führungskräfte und Teams in Ihrem Unternehmen fit für die digitale Transformation machen können. Zentrale Voraussetzung ist eine offene, innovationsförderliche Kultur und Zusammenarbeit in Teams. Der erste digitale Coach für Führungskräfte zur Teamentwicklung baut entsprechende Kompetenzen auf, führt durch den Gesamtprozess und bietet praktische Instrumente zur Verbesserung der Arbeitssituation und der Zusammenarbeit im Team (siehe Beilagen).

Der von der Führungskraft selbständig angewendete, anpassungsfähige wecoach bietet eine Hebelwirkung für Ihre HR Supportfunktion, indem Sie Führungskräfte damit direkt empowern – und nur wo ausnahmsweise nötig – gezielt mit persönlichem Coaching unterstützen.

Aktuell können Sie den wecoach im Rahmen einer vom Schweizer Nationalfonds finanzierten Wirksamkeitsstudie kostenlos bei mindestens fünf interessierten Führungskräften testen. So erhalten Sie eine direkte Rückmeldung über die Erfahrungen dieser Zielgruppe und können sich ergänzt durch wissenschaftliche Daten ein aussagekräftiges Bild über den Mehrwert des wecoach in ihrer HR-Praxis bilden. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Führungskräfte bis Ende Juni 2019 im wecoach einsteigen und den Prozess bis Ende 2019 abschliessen.

Trauen Sie Ihren Führungskräften etwas zu – und ergreifen Sie jetzt als digitaler Innovator diese einmalige, niederschwellige Chance. Über eine mögliche breitere Einführung des digitalen Coaching können Sie aufgrund der eigenen Erfahrungen immer noch später entscheiden. Bitte kontaktieren Sie mich einfach per email oder Handy 0792255700.

wecoach Flyer

wecoach_Stimme_aus_Unternehmen_2018

Beste Grüsse

Georg Bauer

FH-Lohnstudie 2019 – Mitmachen und gewinnen

Die FH-Lohnstudie von FH SCHWEIZ bietet exklusiv über alle Fachbereiche an Fachhochschulen hinweg dienliche Referenzen. Diesmal beleuchten wir mit Unterstützung von FH-Fachkreisen und unserer Stiftung nebst den Löhnen die tragende Rolle der Weiterbildung an Fachhochschulen.

Sie haben einen Fachhochschul-Abschluss? Dann nehmen Sie jetzt unter www.fhlohn.ch an der Erhebung teil und füllen den Fragebogen aus – Sie benötigen dafür weniger als 15 Minuten.

Alle Teilnehmenden erhalten ein Gratis-Login und können ab Mai 2019 unter www.fhlohn.ch die Ergebnisse der Studie abfragen. Ausserdem gibt es tolle Preise zu gewinnen.

www.fhlohn.ch

Étude sur les salaires HES 2019 – Participez et gagnez !

L’Etude de FH SUISSE sur les salaires HES fournit des recommandations intéressantes en lien avec tous les domaines de formation des Hautes écoles spécialisées. Cette année, en plus de l’étude sur les salaires et avec le soutien des milieux spécialisés HES et notre fondation, nous examinons également le rôle de la formation continue au sein des Hautes écoles spécialisées.

Vous avez fait des études à la HES? Alors connectez-vous maintenant à www.fhlohn.ch et participez à notre enquête online. 15 minutes suffisent à remplir le questionnaire !

Dès la publication des résultats au mois de mai 2019, chaque participant-e recevra un login gratuit pour une connexion en ligne lui permettant de consulter les résultats de l’étude. De plus, vous pourrez tenter votre chance pour gagner des prix formidables.

www.fhlohn.ch

Sondaggio salariale SUP 2019 – partecipare e vincere

Il sondaggio salariale SUP condotto da FH SVIZZERA offre informazioni utili esclusive per tutte le aree disciplinari delle Scuole universitarie professionali. Con il supporto dei settori specialistici SUP e della nostra fondazione, quest’anno analizzeremo oltre ai salari anche il ruolo cruciale della formazione continua nelle Scuole universitarie professionali.

Avete completato uno studio SUP? Allora partecipate ora al sondaggio da www.fhlohn.ch  e compilate il questionario, sono sufficienti solo 15 minuti del vostro tempo.

Partecipando al sondaggio, riceverete un login gratuito con cui, da maggio 2019, potrete collegarvi al sito www.fhlohn.ch per consultare i risultati online. Inoltre ci sono in palio fantastici premi.